Dialogtag Luftfahrt

Dialogtag Luftfahrt - Verkehrsluftfahrt

Der "Dialogtag Verkehrsluftfahrt" findet zum sechsten Mal im Rahmen des DLRK statt und soll Piloten und Ingenieuren ein Forum bieten, auf dem sie aus ihrer jeweiligen Perspektive Erfahrungen austauschen und innovative technologische Konzepte diskutieren können. Ziel ist es, die unterschiedlichen Sichtweisen und Erfahrungen zu verknüpfen, so dass letztendlich besser angepasste technische Systeme entstehen, mit denen bessere operationelle Ergebnisse erreicht werden.

Die Schwerpunkte in diesem Jahr sind:

1. Neue Informationen im Cockpit durch Vernetzung – Wie damit umgehen?

Den Piloten von Verkehrsflugzeugen wird eine ungeheure Menge an Informationen im Cockpit dank großer elektronischer Anzeigen geliefert, einerseits von hochzuverlässigen Systemen (PFD und ND) aber auch von weniger qualifizierten Systemen (A350: 6 große Bildschirme, incl. Electronic Flight Bag). Viele der neuen Informationen kommen über Echtzeit-Datenverbindungen. Wie sieht es mit deren Zuverlässigkeit und Sicherheit aus?

2. Was erwartet uns in der nächsten Generation der Verkehrsflugzeugen im Cockpit?

Für die Cockpits von Verkehrsflugzeuge der nächsten Generation wird über Pilotenassistenzsysteme, die z.B. vor Gefahren warnen, oder Single-Pilot Operations nachgedacht.

Der Dialogtag Verkehrsluftfahrt umfasst eine Sitzungsreihe innerhalb des Kongressprogramms und kann von allen Kongressteilnehmern besucht werden. Personen, die nur am Dialogtag teilnehmen, können sich zu einer ermäßigten Gebühr registrieren (Registrierung geöffnet ab Juni).

Dienstag, 1. Oktober 2018, ab 8:30
Raum: Titanium

 

Dialogtag Luftfahrt - UAV

Der "Dialogtag Unbemannte Luftfahrtsysteme" findet zum dritten Mal im Rahmen des DLRK statt und soll Piloten, Operateuren und Ingenieuren ein Forum bieten, auf dem sie aus ihrer jeweiligen Perspektive Erfahrungen im direkten Dialog austauschen und innovative technologische Konzepte diskutieren können. Ziel ist es, die unterschiedlichen Sichtweisen und Erfahrungen zu verknüpfen, so dass letztendlich besser angepasste technische Systeme entstehen, mit denen bessere operationelle Ergebnisse erreicht werden.

Schwerpunkte in diesem Jahr sind Integration von unbemannten Systemen in den Luftraum. Hierbei werden verschiedene Aspekte angesprochen, auch die Problematik der Beeinflussung von Drohnen seitens Dritter soll zur Sprache kommen.

Dienstag, 1. Oktober 2018, ab 14:15
Raum: Titanium